Ritsch-Ratsch

Nun wissen wir das Ergebnis: Eine bittere, doppelte Niederlage für den Ritsch-Populismus:
1. Eine Wahlbeteiligung deutlich unter 40%. Die Mehrheit der Bürger/innen legt also wenig wert darauf, dass sie Michl zu den Urnen ruft.
2. Jene, die dann doch hingehen, bestätigen zu mehr als zwei Drittel das (Kompromiss-)Ergebnis der partizipativen Planung.

Es ist nun sicher: Im Sommer 2010 wir Bregenz einen umgestalteten Hafen haben, wo von den Seeanlagen gerade aus zur Pipeline spaziert werden kann, wo Rad-und Fussgängerverkehr klar getrennt sind, wo es eine ansprechende Gastronomie gibt, wo wir auf den Sunset-Stufen das Leben genießen werden und vor allem, wo es ein Hafengebäude gibt, dass den funktionalen Erfordernissen Rechnung trägt.

Ein schöner Tag. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bregenz, Grüne abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ritsch-Ratsch

  1. Johann T. schreibt:
  2. Berti (Gast) schreibt:

    Ritsch – Ratsch – und a Watsch So interpretiere ich das Ergebnis

  3. sgbregenz schreibt:

    REPLY:
    Werde das Lob weiterleiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s