Demokratische Bank – ein Widerspruch in sich selbst oder bald eine Realutopie?

Darauf habe ich schon lange gewartet. Ich habe mir das sogar selbst mal angeschaut und überlegt. Mir waren die dafür benötigten Summen, dann aber doch eine Nummer zu groß. 😉
Jedenfalls bin ich dabei und Ihr hoffentlich auch: Bei der Gründung einer „Demokratischen Bank“.

Jetzt werden manche – zu Recht – fragen. Wie kann eine Bank demokratisch sein? Entweder etwas ist eine Bank und dient den Profitinteressen einer „wohlhabenden“ Minderheit oder es ist etwas demokratisch und dient dem Allgemeinwohl. Beides zusammen? Geht das?

Ja es geht. Es gibt internationale Beispiele dafür. Z.B. die GLS Gemeinschaftsbank in Deutschland. Zuvor gab es auch noch eine Ökobank eG, die nun Teil der GLS ist. In der Schweiz besteht die Alternative Bank Schweiz.

In Österreich haben in den letzten Jahren verschiedenste Menschen – so wie ich – von etwas Ähnlichem geträumt. Nun besteht die Hoffnung, dass tatsächlich etwas daraus wird:
ATTAC-Österreich hat ein Grundsatzpapier (PDF) dazu verfasst und es ist die Initiative entstanden.

Wer sich in Vorarlberg für das Projekt interessiert, möge sich bitte einerseits auf der Website der Initiative eintragen und sich andererseits bei mir melden, damit wir uns vernetzen können.

–> Zivilgesellschaft plant Gründung der „Demokratischen Bank“

–> Grundsatzpapier: Demokratische Bank (pdf)

–> Website der Demokratischen Bank (noch nicht viel los, kommt aber demnächst. Zumindest könnt Ihr Euer Interesse anmelden.)

–> ATTAC-Österreich

–> GLS Gemeinschaftsbank – WikipediaWebsite

–> Alternative Bank Schweiz – WikipediaWebsite

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Demokratische Bank – ein Widerspruch in sich selbst oder bald eine Realutopie?

  1. Pingback: Tweets that mention Demokratische Bank – ein Widerspruch in sich selbst oder bald eine Realutopie? | Mario Lechner -- Topsy.com

  2. Soziales Dorf schreibt:

    Wer Geld sozialökologisch loswerden, sprich anlegen möchte, der findet hier weiter Ethikbanken aus A-CH-D ….
    http://www.hartz4-im-netz.de/PagEd-index-topictoview-300.html#ethikbanken

  3. Stoffel schreibt:

    Gute Nachrichten!

    Die GLS (nicht GSL) will bald eine Niederlassung in Wien aufmachen; eigentlich schon für Ende 2010 eingeplant (http://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/529769/index.do), scheint sich aber zu verzögern – aber man kann auch heute schon als Österreicher Kunde bei der GLS in D werden.

    Übrigens sind und waren GLS und Ökobank (eingetragene) Genossenschaften (eG) und keine Aktiengesellschaften (AG).

    Es grüßt Euch: Stoffel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s