Schweden wählen heute neuen Reichstag. Grüne optimistisch.

Der schwedische Reichstag hatte von 1867 bis 1970 zwei Kammern. Seitdem nur noch eine mit 349 Abgeordneten. Diese werden alle vier Jahre gleichzeitig mit den regionalen (landsting) und lokalen Selbstverwaltungskörpern (kommunfullmäktige) gewählt.

Heute ist es wieder soweit. Die Wahllokale schließen um 20:00 Uhr. Ergebnisse werden dann die ganze Nacht lang hereintrudeln.
Eine gute Quelle dürfte http://www.facebook.com/swedishgreenparty sein. Vorerst ein paar Hintergrundinformationen:

Über Jahrzehnte war Schweden meistens sozialdemokratisch regiert. Zunächst mit absoluter Mehrheit, dann mit Minderheitsregierungen, die von unterschiedlichen Parteien geduldet wurden. 2006 kam eine Allianz bürgerlicher Parteien an die Macht. Die Sozialdemokrat/innen mussten in Opposition. Um den Wechsel zu einer fortschrittlichen Politik wieder möglich zu machen, schlossen nun auch sie erstmals schon vor den Wahlen ein rot-grün-rotes Regierungsbündnis. Ob diese Strategie erfolgreich war, wird sich heute Nacht zeigen.

2006 zogen sieben Parteien in den Reichstag ein:
Stärkste Partei wurde die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Socialdemokratiska arbetarepartiet: 130 Sitze (2002: 144)
Deutlicher Wahlsieger wurde aber die Moderate Sammlungspartei (Moderata samlingspartiet): 97 Sitze (2002: 55)
Die Zentrumspartei (Centerpartiet) legte ebenfalls zu: 29 Sitze (22) und überholte die
Liberale Partei (Folkpartiet liberalerna): 28 Sitze (48) und die
Christdemokraten (Kristdemokraterna): 24 Sitze (33).
Zu den Verlierern zählte auch die Linkspartei (Vänsterpartiet): 22 Sitze (30).
Die Grünen (Miljöpartiet de gröna) legten als einzige linke Partei zu: 19 Sitze (17).
Die Moderata samlingspartiet und die Kristdemokraterna sind Teil der Europäischen Volkspartei (EVP). Centerpartiet und Folkpartiet liberalerna gehören der Europäischen Liberalen, Demokratischen und Reformpartei (ELDR) an. Die Arbeiterpartei ist Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE), Die Vänsterpartiet ist Teil der Nordisch grün-linken Allianz (NGLA) und kooperiert im Europaparlament mit der Europäischen Linken (EL).

Rot-grünes Regierungsprogramm für Schweden

Rot-grünes Regierungsprogramm für Schweden

Die vier konservativen und liberalen Parteien stellen seit 2006 die Regierung. Die drei linken Oppositionsparteien haben erklärt die derzeitige Regierung ablösen zu wollen und dafür auch schon ein gemeinsames Regierungsprogramm vorgelegt. Ob der rot-grünen Allianz der Regierungswechsel gelingt, wird nicht zuletzt davon abhängen, ob die nationalistischen Schwedendemokraten (Sverigedemokraterna) ins Parlament einziehen.

Die Grünen Themen im Wahlkampf: Jugendarbeitslosigkeit, ökologischer Umbau, Wiedereinführung einer Vermögenssteuer, Investitionen in das Gesundheits- und Bildungswesen sowie in das Eisenbahnnetz.

In Umfragen liegen die schwedischen Grünen bei 9%.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grüne abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s